1 | 2 | 3 | 4

Unserer C-Knaben gewinnen das kleine Finale in der Mitteldeutschen Hallenhockeymeisterschaft 2019. Dabei machten sie es am Samstag den 16.03.2019 spannender als nötig, holten sich aber verdient die Bronzemedaille.

 

 

 

Der erste Gegner des Tages war die gastgebende Mannschaft aus Pillnitz, die ohne Niederlage durch die Vorrunde gekommen waren. Dem entsprechend nervös starteten unsere Jungs in dieses Spiel. Allerdings ließen sich die Jungs zunächst davon nicht beeinträchtigen und gingen sogar in Führung. Jerry konnte, nach einem schönen Pass von Mika an den langen Pfosten, sicher den Ball am Pillnitzer Torwart vorbei im Tor unterbringen. Danach machte Pillnitz aber mehr Gegendruck. So kam es, dass Pillnitz in der ersten Halbzeit noch einen Penalty zugesprochen kam und diesen auch sicher verwandelte und es somit mit einem Stand von 1:1 in die Halbzeit ging.
Auch in der zweiten Halbzeit war Pillnitz die Mannschaft, die zunächst mehr Druck machte. Daher war es nur folgerichtig, dass die Dresdner auch auf 1:2 erhöhen konnten. Nun wachten aber auch unsere Jungs noch einmal auf und konnten sich einen Penalty herausspielen. Unser Kapitän Luis verwandelte diesen dann souverän. Leider kam es wie es kommen musste und Pillnitz bekam erneut mehrere Penaltys zugesprochen. Georg parierte perfekt. Doch leider wurde der darauf unmittelbar folgende, aus unserer Sicht fragwürdige, Penalty durch Pillnitz verwandelt. Kurz darauf konnte dann Pillnitz mit dem 2:4 den Sack zu machen und so sicher ins Finale einziehen.

Damit war die Chance für das Finale bereits vergeben. Wenn wir noch eine Chance auf eine Medaille haben wollten, mussten wir das Spiel gegen die Mannschaft vom TSV Blau-Weiß Torgau gewinnen. Zunächst war dieses Spiel ziemlich ausgeglichen. Keine Mannschaft kam zu nennenswerten Kreisszenen. Allerdings wendete sich das Blatt relativ schnell. Wir machten mehr und mehr Druck. Peter konnte dann allerdings über rechts den Ball zum 1:0 versenken. Danach hatten wir Chance um Chance. Auch jede Menge Penaltys bekamen wir zugesprochen. Doch ins Tor kam keiner.
Die zweite Halbzeit ging dann so weiter wie die erste. Der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Jerry konnte dann doch ein wenig den Druck aus dem Spiel herausnehmen, nachdem er einen Konter über links sicher zum 2:0 verwandelte. Dies sollte dann auch das finale Ergebnis darstellen.

Damit war der Einzug in das kleine Finale gesichert. Hier trafen wir auf Erfurt, die uns diese Saison schon zweimal besiegten. Daher versprach diese Begegnung Spannung pur. Keine Mannschaft schenkte der anderen Mannschaft irgendetwas. Wir erwischten allerdings den besseren Start und kamen so recht bald zu unserem ersten Penalty.
Man konnte die Anspannung förmlich spüren, als Luis diesen mit dem dritten Nachschuss verwandelte. Im folgenden hatte dann die Abwehr um Luis und Linus alle Hände voll zu tun. Aber auf der anderen Seite gelang es uns nicht unseren Vorsprung auszubauen. Johann scheiterte so zum Beispiel kurz vor der Halbzeit am Erfurter Torwart.
Auch in der zweiten Halbzeit spannten die Jungs die Nerven der mitgereisten Fans ganz schön auf die Folter. Sie ließen zwar kein weiteres Tor der Blumenstädter zu allerdings gelang ihnen selber auch kein weiteres Tor.


Mit der Schlusssirene fiel dann bei allen doch die Anspannung ab. Die Jungs haben es tatsächlich geschafft und Erfurt geschlagen und sich so die Bronzemedaille gesichert. Glückwunsch an die Spieler dafür.

Danke auch an Lars als Trainer und Franzi für die Mannschaftsbetreung über die Saison. Natürlich gilt auch ein riesen Dank an alle Eltern, die während der Saison als Fans und Fahrer aktiv waren. Mit der kommenden Feldsaison geht es dann für einen großen Teil der Mannschaft bei den B-Knaben weiter. Wir wünschen allen, die hoch wechseln aber auch denen die in der nächsten Saison zu den großen Cs gehören viel Erfolg!

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com