Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

1 | 2 | 3 | 4

Bei den C-Knaben war die Zwischenrunde zweigeteilt. Nach dem am ersten Spieltag gegen die Favoriten Köthen und Meerane verloren wurde ging es am vergangen Sonntag um alles. Mit lediglich einem Auswechsler ging es nach Osternienburg.

Dort standen die Jungs als erstes dem MSV Bautzen gegenüber. In der ersten Hälfte zeigten beide Mannschaften ein Spiel auf Augenhöhe. Wir hatten zwar mehr Torchancen, bis auf einen Treffer von Jerry gab es aber keine weiteren Tore. Im Gegenzug schafft es Bautzen sich ein Penalty zu erspielen und zur Halbzeit auszugleichen.
In der zweiten Hälfte wachten unsere Jungs langsam auf. Das Tor zum 2:1 rollte mehr mit Glück über die Linie. Bei dem Gewusel im Kreis war leider nicht klar, welcher SSC Spieler zuletzt am Ball war. Auch das 3:1 war mehr oder weniger Glück. Auch der Ball von Jerry kullerte eher über die Linie.   Deutlicher war dann das Tor zum 4:1 Endstand von Peter.

Im zweiten Spiel ging es dann auch gegen den schärfsten Konkurrenten, den HC Niesky. Hier sollte sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickeln. Gleich mit dem ersten Penalty strapazierte Jerry ziemlich unsere Nerven. Sein Penalty ging erst im dritten Nachschuss und kurz vor Ablauf der Zeit ins Tor. Aber wir führten! Niesky ließ sich davon nicht beeindrucken und schaffte aus scheinbar unmöglichem Winkel, fast von der Grundlinie, das Tor zum 1:1 Ausgleich. Jetzt entwickelte sich ein Schlagabtausch. Thore und Emil hatten über die Hälfte immer wieder Tormöglichkeiten. Aber erst ein abgefangener Konter der Sachsen konnte durch schnelles Passspiel von Friedolin zum 2:1 nervenstark verwandelt werden.
In der zweiten Hälfte konnte Niesky zunächst ausgleichen. Peter stellte mit einem Penalty aber die Führung erneut her. Der Schlagabtausch wurde aber nun fortgeführt. Max hielt mit einigen Paraden einige Bälle. Leider schaffte Niesky dann doch den Ausgleich zum 3:3.

Damit waren die Endrundenträume fast ausgeträumt. Lediglich ein hoher Sieg gegen Leuna und Schützenhilfe von Köthen könnte ein Weiterkommen ermöglichen. Energisch starteten die Jungs nun in ihr letztes Spiel. Und wieder traf Kapitän Jerry zum 1:0. Das sollte auch das einzige Tor in der ersten Hälfte bleiben. Wir hatten sogar Glück, dass Leuna das Tor nur statistisch traf. Einmal ging der Ball an den Linken und einmal an den rechten Pfosten.
In der zweiten Hälfte wendete sich das Blatt ein wenig. Wir spielten immer noch stark mit, kamen aber zu keinen nennenswerten Torchancen. Leuna war nun effektiver und konnte erst Ausgleichen und zu allem Überfluss auch noch mit 2:1 in Führung gehen. Leider gelang es nicht, diesen Rückstand wieder aufzuholen.

Somit bleibt uns „nur“ die Platzierungsrunde. Trotzdem ein toller Erfolg für die junge Mannschaft. Nicht unerwähnt soll auch Anthony bleiben, der als D-Knabe die Mannschaft gut unterstützte. Auch sonst war die Enttäuschung schnell vergessen. Es kann halt nicht jeder Spieltag perfekt laufen.

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com