SSC C-Kinder Mannschaftsbild

C-Knaben zahlen Lehrgeld zum Saisonauftakt

Eine doppelte Mischmannschaft trat bei den C-Knaben (neuerdings „MÜ10") zum Saisonauftakt im Schatten des Völkerschlachtdenkmals in Leipzig an.
Doppelter Mischmasch, weil sie Mädels und Jungs aus Weimar und Jena umfasst. Im Einsatz waren Anton, Floris, Malte, Paul und Ole aus Weimar sowie Gillean, Julius, Larissa und Lorenz aus Jena.

Es gibt da ein Muster bei Mannschaften, die ich betreue, denn das erste Spiel scheint traditionell immer schwierig zu sein. Es ging gegen die zweite Mannschaft des ATV Leipzig, die nicht das Gefühl vermittelte, klar
stärker als der SSC-Misch (die Mannschaft ist als SSC Jena gemeldet) zu sein. Es dauerte nicht mal eine Minute, und schon stand es 0-1. Auch im folgenden ging zu viel durch die Mitte, viele Bälle direkt zum Gegner und
am Ende stand ein 0-3, obwohl es auch einige gute Chancen auf unserer Seite gab. Leider kein guter Auftritt zum Auftakt.

Und es wurde nicht leichter, denn der nächste Gegner Chemnitz hatte gerade erst noch den ATV I mit 6-2 abgefertigt. Chemnitz war wieder stark und ging mit 2-0 in Führung. Kurz vor der Pause durften die Blauen dann jubeln,
als Floris die schöne Vorarbeit von Anton zum vermeintlichen 1-2 einschob. Leider hatten die Schiedsrichter etwas dagegen, und nach dem Wechsel stellte Chemnitz auf 3-0. Und dann war es doch so weit, und Ole erzielte
den verdienten Anschluss. Am Ende dann doch noch zwei Tore für Chemnitz, was dann eigentlich im Endstand von 1-5 resultieren sollte. Eigentlich, weil der Leipziger Spielleiter dann doch ein 2-5 meldete. Kurios, aber
irgendwie auch gerecht.

Am 25. Juni geht es hoffentlich mit weiteren Toren und hoffentlich auch ein paar Punkten in Erfurt weiter.