mJB - Ein 1:1 in Erfurt

SSC / Vimaria Team in Erfurt

Der 4. Spieltag der Männlichen Jugend U16 am vierten Wochenende hintereinander führte unsere Jungs nach Erfurt. Jerry von den A-Knaben ersetzte den erkrankten Niklas und hielt gemeinsam mit Johannes die SSC-Vimaria-Innenverteidigung zusammen.

Das obligatorische Gegentor fiel leider schon nach wenigen Minuten. Erfurt stürmte über die linke Seite, passte nach innen und der einzige Erfurter Abschluss im gesamten Spiel landete im Tor der Blauen. Ansonsten sahen die Zuschauer eine überlegene Mannschaft aus Weimar und Jena. Erik konnte mit einem Schlagschuss nach einer Strafecke noch vor der Pause ausgleichen.

Nach dem Seitenwechsel wurde es dann schwierig, da unsere Jungs nicht nur gegen die Erfurter Spieler, sondern auch noch gegen einen gnadenlosen Schiedsrichter spielten, der zunächst Filipp und danach Luis für völlig normale Zweikämpfe per Zeitstrafen vom Platz schickte. Im Gegensatz dazu durften die mitunter robust verteidigenden Erfurter ungestraft agieren, so wurde zum Beispiel Filipp in vollem Lauf ein Schläger zwischen die Beine gestellt, ohne dass es dafür eine Strafecke oder eine Karte gegeben hätte.
Dennoch waren die Jenaer und Weimarer bis zum Schusskreis auch in Unterzahl hochüberlegen. Allerdings verhinderten viele (ungeahndete) Erfurter Füße und vor allem mangelnde Präzision im Schusskreis echte Torchancen. Leider war die 2. Strafecke in der 2. Halbzeit zu harmlos, sodass am Ende ein für die Gastgeber sehr schmeichelhaftes 1:1 zu Buche stand.

Für den SSC war es eine klare Steigerung gegenüber den ersten Spielen. Je näher man sich jedoch dem Tor näherte, umso ungenauer wurden die Zuspiele. 

Spannend wird es zum nächsten Spieltag, am 12. Juni, denn da geht es zum Cöthener HC, die bisher die Liga klar mit 40:1 Toren in drei Spielen dominieren.